Pflegeleitbild

Aus dem Grundsatz der Menschlichkeit ergibt sich für unser Pflegeverständnis...

,dass es unser Ziel ist, den Bewohnern in seiner ganzheit von Leben und Sterben zu sehen, Chancen wahrzunehmen und Grenzen anzuerkennen - sowohl bei den zu Pflegenden als auch bei uns selbst.

,dass wir die Ressourcen des Bewohners und sein soziales Umfeld/Angehörige erkennen und in unser pflegerisches Handeln mit einbeziehen.

,dass wir dort, wo der Bewohner in den Aktivitäten des täglichen Lebens eingeschränkt ist, fördernd, unterstützend und stellvertretend tätig werden.

,dass wir dem Bewohner verständnis- und vertrauensvoll begegnen und ihn in seiner Situation annehmen.

,dass das Maß der Pflegebedürftigkeit für unsere Arbeit bestimmend ist.

,dass wir die Bewohner nicht auf Grund von Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sozialer Stellung, Geschlecht, religiöser oder politischer Überzeugung diskriminieren.

,dass die Inhalte einheitlichen Handelns nicht statisch sind, sondern einer ständigen Überprüfung bedürfen.

,dass wir nach dem Pflegemodell der Monika Krohwinkel handeln.